• Offizieller Supporter des "1. Deutschen Forum für Souvenir Prägungen / Medaillen"!
    memodaille.com - Der Online-Shop von euroscope!
    Hier sind Souvenir Prägungen / Medaillen von Euroscope erhältlich!

Kiel und zurück an einem Tag

Erlebnisse der User von ihrer Präge Tour!!

Moderatoren: Minishetty, Thomy72, 1954taxus

Kiel und zurück an einem Tag

Beitragvon Erz Gebirger » 04.04.2021, 12:05

Da dieses Jahr ja leider mal wieder unser obligatorische Oster-Urlaub auf Rügen an der Ostsee ins Wasser gefallen ist, haben wir uns entschlossen, stattdessen meine Oma in der Nähe von Bitterfeld in Sachsen-Anhalt besuchen zu fahren. Gesagt, getan – allerdings war die Se(e)hnsucht nach dem Meer irgendwie doch zu groß, also entschlossen wir uns kurzfristig, noch einen kleinen „Umweg“ über Kiel zu machen – natürlich auch, weil wir dort noch nie waren und noch keine Münzen geprägt haben. Nach (viel zu) kurzer Nacht hat der Wecker um 3 Uhr früh geklingelt, das Auto wartete schon vollgepackt und los ging es gegen 03:45 Uhr bei 1 Grad Celsius und starkem Schneefall im Erzgebirge Richtung Küste. Vor uns lagen 620km und knappe 6,5 Stunden bis zu unserem ersten Ziel – dem Cittipark in Kiel. Das einzig gute in dieser sehr miesen Corona-Zeit – man hat die Autobahn fast für sich alleine und wir kamen ohne Stau über die A72, A38, A14, A2, A7 und A215, nachdem wir die ersten fünf Bundesländer durchfahren hatten (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein), gegen 10:30 Uhr am Cittipark an. Zum Glück war hier oben super tolles Wetter – zwar sehr kalt, aber tollster Sonnenschein. Der Einkaufspark ist ziemlich groß und war zu Ostersamstag auch sehr gut besucht. Ich wusste aber ungefähr, wo ich den Präger suchen musste, aber nach einer knapp 10-minütigen Suche hatte ich ihn immer noch nicht gefunden & so fragte ich an der Information mit meinem obligatorischen „Spruch“, was denn mit dem Präger sei und warum er dort nicht stehe. Die Frau deutete an die Stelle, wo er eigentlich steht, aber leider war er nicht zu finden. „Dann ist er wohl kaputt und weggeräumt“, bekam ich als Antwort, sie wusste es aber nicht genau. Ziemlich enttäuscht suchte ich noch einmal im Obergeschoss erfolglos nach dem Präger, und entschied mich dann, nochmal an die Information zu gehen. Dort sah ich einen anderen Schalter, an dem „Filialleitung“ stand und an dieser fragte ich noch einmal nach. „Oh der steht wohl gar nicht mehr? Komisch…“, bekam ich als Antwort. Wir sagten, wir seien extra aus dem Erzgebirge hergefahren, und fragten, ob er denn, wenn der Präger wieder steht, uns die Münzen per Post zuschicken würde. Der Mann überlegte etwas und plötzlich stand er auf, ging in sein Büro und kam tatsächlich mit einer ganzen Kiste vorgeprägte Münzen vom Automaten wieder. Da wir – wie immer – 4 Sätze pro Automat benötigten, hatten wir sogar Glück und bekamen unsere vier Komplettsätze! Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an den netten Herren! Also – hartnäckig bleiben lohnt sich, und wir sind nicht umsonst die ersten 620km gefahren… hurra3 hurra3 hurra3

Als nächstes ging es zum Aussichtspunkt am Nord-Ostsee-Kanal, welcher aber leider wegen COVID-19 nicht zugänglich ist. So standen wir dort und konnten den Präger von unten sehen, aber leider unerreichbar. Auch ein Nachfragen bei einem Mitarbeiter dort blieb erfolglos, dieser war auch sehr hartnäckig, super unfreundlich und uneinsichtig. Nach ca. 1,5 Stunden in Kiel fuhren wir weiter in ein kleines Dorf neben Kiel, wo mein Bruder noch seinem Hobby nachgegangen ist und einen in Deutschland sehr seltenen Vogel fotografiert und beobachtet hat. green:

Gegen 13:45 Uhr kamen wir dann in Laboe an, wo wir an vier weiteren Automaten prägen wollten. Drei davon klappten ohne Probleme (beide an der Promenade und der am Marine-Ehrenmal), nur der am U-Boot war leider nicht da & auf Nachfrage wohl noch im Winterschlaf… denker:

Anschließend ging es noch zum letzten Ausflugsziel, Schönberg in Holstein an die Seebrücke, wo wir gegen 15:15 Uhr eintrafen. Dort haben wir auch die tollen Münzen geprägt, noch ein leckeres Crêpe am Strand gegessen und das herrliche Wetter an der Ostsee genossen. freu:

Ca. eine Stunde später ging es dann wieder auf den Rückweg nach Bitterfeld über die A21, A24, A10 und A9, vor uns lagen noch weitere knappe 474km durch Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und schließlich wieder Sachsen-Anhalt. Auch hier wieder leere Autobahnen und so kamen wir dann gegen dreiviertel 10 abends an unserem Ziel an.

Eine sehr verrückte Tour – knapp 1200km an einem Tag, 10 verschiedene Autobahnen, 7 verschiedene Bundesländer und 14 neue Münzen für jeden – und noch (zumindest ein wenig) den Ostseehunger gestillt. Verrückt, aber mega toll!!! hurra3 hurra3 hurra3
Benutzeravatar
Erz Gebirger
Eroberer
Eroberer
 
Themenstarter
Beiträge: 352
Bilder: 47
Registriert: 26.04.2015, 14:01
Mitglied Nr.: 2286
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgebirge
Geschlecht: Männlich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 2695

Re: Kiel und zurück an einem Tag

Beitragvon Andrea Wernicke » 04.04.2021, 13:08

Eine super Tour, verrückt aber super respekt:
Liebe Grüße

Andrea wink:
aus dem wunderschönen Sachsen !

Meine Suchliste:
Siehe hier
Meine Tauschliste:
Siehe hier

Suche dringend: prägefrische 5cent-Rollen für Tausch- und Mitbringsätze !!!
Benutzeravatar
Andrea Wernicke
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 273
Bilder: 1
Registriert: 27.05.2014, 21:41
Mitglied Nr.: 1977
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Weiblich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 1700

Re: Kiel und zurück an einem Tag

Beitragvon yoshiko » 05.04.2021, 12:35

Andrea Wernicke hat geschrieben:Eine super Tour, verrückt aber super respekt:


Da kann ich mich nur anschließen. Respektable Leistung. zwinker2:
Meine Tausch- u. Suchlisten: Elongated Coins + Memodaillen + MemoEuros + Harzer Gold
Siehe hier
Benutzeravatar
yoshiko
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 415
Registriert: 30.09.2012, 14:44
Mitglied Nr.: 1013
Wohnort: Dortmund-Buchholz (NRW)
Geschlecht: Männlich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 0

Re: Kiel und zurück an einem Tag

Beitragvon Werkstatt 11 » 23.01.2022, 23:06

Schöne Geschichte, die mich (aber) in meinem Vorgehen bestätigt, vor Kurbeltouren immer zu recherchieren, ob man auch an den Automaten kommt. Und das nicht nur im Forum. Sind mir hier die Infos zu alt, rufe ich da an. Hat mich schon vor unliebsamen Überraschungen bewahrt.
Möge die Kurbel mit euch sein!
telegram-Gruppe für Coins und Memos
Benutzeravatar
Werkstatt 11
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.09.2020, 22:02
Mitglied Nr.: 4732
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Männlich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 711


Zurück zu Prägungen Tourbericht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CC [Bot] und 0 Gäste