• Offizieller Supporter des "1. Deutschen Forum für Souvenir Prägungen / Medaillen"!
    memodaille.com - Der Online-Shop von euroscope!
    Hier sind Souvenir Prägungen / Medaillen von Euroscope erhältlich!

Bayern Winterferien 2014

Erlebnisse der User von ihrer Präge Tour!!

Moderatoren: Minishetty, Thomy72, 1954taxus

Bayern Winterferien 2014

Beitragvon mcMartin. » 02.02.2014, 02:23

Hey,

keine Ahnung, ob das hier jemand liest, oder ob es wen interessiert, aber ich hab mal Lust, einen Tourbericht zu schreiben! denker:
In meinen kostbaren Winterferien (28.01.2014 bis 03.02.2014) hatten meine Eltern die wundervolle Idee, irgendwie in irgendein Archiv in einem Vorort nördlich von München zu fahren, um dort tagelang irgendwas in irgendeinem Archiv nachzugucken.. fand ich total langweilig, aber was blieb mir anderes übrig. Ich also mit.
Tag 1 - Dienstag, 28.01.2014
Ich wurde nach der Schule von der Schule abgeholt & es ging direkt los. Ich hatte mir schon einiges an Standorten rausgesucht, was da an der Autobahn nach Süden liegt, aber man fährt ja nicht das erste Mal die A7 runter & so lag als erstes auf unserer Route das Schloss Berlepsch bei Witzenhausen. Wir also da hin (meine Mum kannte das da noch nicht, mein Dad & ich waren schonmal dagewesen auf der Tour runter zum Forumtreffen 2013) & der Präger stand noch an angegebener Stelle. Mein Dad hat sich das ach-so-hübsche Schloss angeguckt & ich mit meiner Mum geprägt.. im Schnelldurchlauf.. dachten wir. Der Präger war allerdings kaputt. amaul: Er fraß meine Eurostücken & prägte aber das 5cent-Stück nicht. Nach 2 Versuchen war mir dann das Geld zu schade & ich hab noch schnell die AW-Nummer abgelesen & weiter ging es. Das Navi führte uns durch ungeräumte Straßen.. als wir das letzte Mal im Sommer dortgewesen waren, sah es doch etwas anders aus..(:
Dann haben wir uns wieder auf die A7 geplanzt. Ohne Stau, dafür mit Tempo gings also Richtung Süden. Nächster Halt war der Tankstelle in Hammelberg (oder so?) & dann der nächste Halt war die Autobahnraststätte Würzburg-Nord! Zwar ein minimaler Umweg von 30km (15km hin, 15km zurück), aber darauf konnte man sich ja einlassen. Der Rastplatz war wirklich genial! Es entstanden tolle Fotos, auch, weil es dämmerig wurde & ja. :) Mein Dad wartete wieder im Auto & meine Mum kurbelten unsere 5 Sätze! Ging bestens. Dann noch schnell die AW-Nummer abgelesen, in die Gaststätte rein, die 'Werbung' für den Präger gefunden, ebenfalls fotografiert & wieder ab ins Auto & zurück auf die A3.. dieses Mal Richtung Nürnberg! Zu einem weiteren Stop konnte ich meine Eltern nicht überzeugen, aber es gab ja noch eine Rückfahrt.. green:
Irgendwann kamen wir dann auch an..

Am nächsten Tag - Mittwoch, der 29.01.2014 - sind wir viel zu früh (für meine Verhältnisse) los in das besagte Archiv. Ich arbeitete brav mit & half & das ging auch recht gut. Ich machte das eigentlich nur, um danach noch die Hoffnung haben zu können, doch am Abend noch einen Präger ansteuern zu können! Und tatsächlich.. meine Mum bot mir an, noch den Abend mit mir nach Erding in die Therme zu fahren. Das war sehr lustig, wir haben uns über die ganzen Orte mit '-ing' da unten amüsiert & alles. Jaa. Als wir die Therme schließlich gefunden hatten, fuhren wir in das dazugehörige Parkhaus, was bestimmt 3Mal so groß ist, wie die Therme an sich. Es ist übrigens das erste kostenlose Parkhaus, in das wir gefahren sind. Und auch das erste Parkhaus, in dem man andersrum reinfährt. Also bei uns in Niedersachsen ist das ja so, dass man gegen den Uhrzeigersinn hereinfährt & mit dem Uhrzeigersinn wieder herausfährt. Da war das andersrum. Eigenartig, aber lustig, haha. :D Wir dann also in die Therme rein, den Präger schon von weitem gesehen. Wenigstens war es warm in dem Vorraum, draußen waren es immerhin -4°C! Das eine Motiv wollte der prompt nicht prägen & mit langsam & gleichmäßig klappte es dann 2 oder 3 Mal.. ich habe mich auch gefragt, wofür so ein Präger (Hersteller|Aufsteller FreeKunstDesign) Strom braucht.. ich meine.. es ist ein Handkurbler.. meine Frage blieb unbeantwortet & als wir fertig waren mit Prägen - was verhältnismäßig lange dauerte bei dem schwergängigen Automaten - gingen wir in die Therme an die Info, um unsere 2,10€ wiederzubekommen. Man will ja nichts verschenken. Die Info war allerdings nicht besetzt & so gingen wir an eine der Kassen. Wir schilderten unser Problem & wurden an die Schichtleitung weitergeleitet. Wir also zu der nächsten Kasse. Die Frau sah kompetent aus & war älter als die anderen beiden Frauen, deswegen dachten wir, dass sie die Schichtleitung wäre. Aber auch hier wurden wir zur Schichtleitung weitergewiesen, direkt eine Kasse weiter. Hier schilderten wir unser Problem dann zum dritten Mal (immer abwechselnd versteht sich) & wir bekamen tatsächlich unsere 2,10€ wieder. Die Dame meinte, sie hätte auch noch vorgeprägte Coins da, die sie aber zum Glück nicht fand, sonst hätten wir uns ja den Satz noch vollständig kurbeln müssen & dann wäre möglicherweise wieder ein Error-Coin bei herausgekommen. Die Frau meinte auch, dass sie schon vor einer Woche (jetzt also vor 1,5 Wochen) bei dem Aufstellet angerufen hätte, dass die das mal regeln sollten.. also okay. Als wir da wieder raus waren, wurden noch ein paar Handy-Fotos von der ach-so-tollen Therme gemacht & weiter ginge -> nach Hause.

Tag 3 - Donnerstag, 30.01.2014
Ein Tag wie jeder andere. Morgens früh aufstehen, ins Archiv. Gut mitarbeiten, helfen & dann abends auf ne Prägetour hoffen! Und so kam es dann wieder. Dieses Mal zu dritt, mit meinem Dad. Gegen 17 Uhr gings los.. von Karlsfeld direkt nach durch den Münchner Feierabendverkehr durch nach Neubiberg zu Intel. Wir wussten nicht genau, was uns da erwartete & dachten, dass Intel um 18 Uhr zumacht.. Das Navi meinte erst, dass wir gegen 17:40 Uhr ankommen sollten, aber durch den Feierabendverkehr quer durch München durch - wir wurden ja vorgewarnt.. aber.. - änderte sich das schnell auf 18:25 Uhr. Mein Dad fuhr nicht auf dem Parkplatz, sondern direkt vorne die Gebäude, "es dauert ja nicht lange". Meine Mum & ich also in Haus 1 rein. Da brannte noch Licht. "Eine Münzprägemaschine? Nein, davon weiß ich nichts. Ich frage mal meine Kollegin." "Jaaa, da drüben in Haus 6 ist so etwas." Wir also rüber zu Haus 6 gejoggt. Das ist so das einzige Haus da mit Kiosk, Friseur, Bäcker & dem ganzen Kram, der Rest sind wohl Büros. Haus 6a angekommen, kein Präger in Sicht. Wir haben alles abgesucht. Ich noch in den Bäcker rein, die Frau mit dem stark bayerischen Akzent, den ich kaum verstand wusste aber auch nichts von einem solchen Präger. Der Mann beim Friseur meinte, dass, wenn es so etwas hier gäbe, nur bei Haus 6 & die Frau im Reisebüro wusste gar nichts. Als den wir den Kioskladenbesitzer fragten, der gerade alles zugemacht hatte in seinem Laden, meinte dieser schließlich, dass es das bei Intel gaaanz hinten in Haus 12 gäbe. Wir also zu Haus 12 gerannt. Tatsächlich. & da war er. Zu unserem Erstaunen waren die Prägungen kostenlos! hurra3 Wir haben also gleich mal 10 Sätze gekurbelt & der Typi, der da noch saß in der Rezeption fragte uns aus & dachte, dass wir das als Geschenk mitnehmen würden. Er erzählte, dass sie immer bis 22 Uhr offen hätten & der Präger auch so lange erreichbar wäre & er erzählte, dass der Präger gut ankommen würde.. gerade bei ausländischen Kollegen. Ach so. Naja. Wir waren etwas in Eile, da mein Dad ja immernoch im Parkverbot wartete.. nun schon ca eine Dreiviertelstunde.. & da er ja kein Handy besitzt... skeptisch: Wir also wieder raus & wieder nach ganz vorne gerannt. Er hatte inzwischen auf dem Parkplatz geparkt & überall nach uns gesucht.. naja. :)
Abends haben wir dann für den nächsten Tag München geplant.

Tag 4 - Donnerstag, 31.01.2014
Meine Eltern sind dieses Mal alleine ins Archiv & ich bin mit den beiden Freunden, bei denen wir uns einquartiert hatten nach München. Mit dem Auto nach Feldmoching (oder so?) & dann mit der U2 & der U3 bis zum Marienplatz, Wir hatten erstmal Orientierungsschwierigkeiten, aber schließlich mit GPS Suche fanden wir dann auch den alten Peter. Zu zweit - einer ist unten geblieben - sind wir dann da hochgestapft. Und bald schon kam der erste Präger. Elektrisch. Alles perfekt. Weiter. Zweite Ebene. Wieder ein Präger. Alles perfekt. Wieder 3 Sätze gekurbelt, noch die AW-Nummer abgelesen, weiter. Und tatsächlich oben noch den dritten Präger gefunden.. wobei das da sehr eng zum prägen war.. scared: Naja. Auch alles bestens, wobei der Präger irgendwie schwergängig ging.. dann noch AW-Nummer abgelesen, ob noch einmal rumgegangen, Fotos gemacht & wieder runter. 45 Minuten haben wir dafür gebraucht & wir haben uns beeilt! Es war so eisig kalt.. pfeif: Dann weiter zu Max Krug. Um uns rum Franzosen. Sprechende Franzosen. Ich hab bald Ohrenkrebs bekommen, aber naja, was man nicht alles für die lieben Coins tut. ^---^ Der unverschämte Präger wollte tatsächlich 2 1€-Stücken haben.. die Franzosen guckten zu & fragten irgendwas auf französisch, was ich ganz dreist mit einem 'je ne sais pas' beantwortete. .__. Die Ladenbesitzerin dachte auch, dass ich ein bisschen plem plem wäre, als ich wie verrückt an diesem Rad vom Präger drehte, weil der so schwergängig ging.. danach wieder in die U3 & U2 zum Olympiagelände.. dann über die BMW-World & das BMW-Museum aufs Olympia-Gelände zum Schwimmbad hinten.. den Präger konnte man schon von weitem sehen. *-* Ja, ich hab sogar geschafft, das 'versteckte' Motiv zu prägen.. :D Ich war stolz auf mich. ^-^ Kurze Zeit. Bis mir dann auffiel, als wir weitergegangen waren Richtung Olympiaturm, dass ich vergessen hatte, die AW-Nummer abzulesen! ._. Naja, egal! Beim Olympiaturm sind wir auch nur zu zweit hoch - einer blieb unten. Das war sehr amüsant. Da oben ist noch eine Rock in the 60's-Ausstellung, die immer abwechselnd Musik von den Beatles, Buddy Holly & den Rolling Stones von sich gab & da machte das Prägen doch gleich viel mehr Spaß! :D Hier war bei den beiden Prägern alles bestens & ich hab auch nichts vergessen abzulesen. Danach haben wir noch (natürlich nebensächlich) die nebelige Aussicht genossen. Kurz. Als wir dann wieder unten waren, ging es weiter zum Sealife. Wir kamen rein & der Typi, der die Fotos macht, wenn man rein kommt, die man dann käuflich erwerben kann oder sonst was, dem hab ich meinen Satz aufgesagt. Daraufhin ging er dann an ein Telefon & nachdem er telefoniert hatte, teilte er uns mit, dass gleich jemand kommen würde. Eine Minute später kam auch ein junge Frau - vielleicht Anfang 20 - auf uns zu & ich sagte wieder meinen Satz auf. Sie meinte, sie hätte schon öfters sowas gehabt & bot uns an, dass sie die Sätze an den jeweiligen Automaten für uns prägen könne & wir solange hinten im Foyer Platz nehmen könnte. So nach 8-10 Minuten kam sie dann wieder & ich fragte sie, warum denn keiner im Eingangsbereich stehen würde & schlug gleich an einen dritten Präger vor! Sie meinte, sie würde das weitergeben! Vielen vielen Dank nochmal an die nette Dame vom Sealife München fürs Prägen & alles! Naja, danach gings wieder in die U3 oder U2 oder beides nacheinander nach Feldmoching, wo unser Auto stand & wir fuhren zum Flughafen. Parken kostete 1,50€, aber naja, musste ich ja nicht bezahlen! (: Den ersten Präger übersahen wir ganz dezent & erst beim zweiten vorbeilaufen strahlte er uns in seinem blau an. Der war aber voll rostig ._. danach sind wir dann auf den Aussichtshügel, der pro Person 1€ Eintritt kostete. Da sahen wir dann durch Zufall ein Flugzeug wo 'Bundesrepublik Deutschland' draufstand & da die Sicherheitskonferenz in München den Tag war, vermuteten wir erst, dass Angie dadrin saß. Beim googeln stellte sich dann heraus, dass er aber nur der Bundespräsident hätte sein können. Trotzdem genial! 2daumen: Präger 2 funktionierte auch bestens!
Das war der Freitag..

& Samstag sind wir dann wieder zurück nach Norden. Richtung Hannover. 648 Kilometer hatten wir vor uns. Wir sind um 13:17 Uhr los. :) Nachdem wir bestimmt 4 Staus umfahren hatten, kamen wir dann nach ca. 250 Kilometer im Wildpark in Schweinfurt an! Echt schöner kleiner Wildpark, kostenlos & ganzjährig geöffnet, 24 Stunden am Tag! Echt nett & es war viel los! Allerdings verstehe ich nicht, warum der Präger nur 1 Motiv hat.. naja, man muss ja nicht alles verstehen.(: Hier war auch alles bestens & ich hab nicht mal vergessen, die AW-Nummer abzulesen! ^-^ Weiter gings dann nach Hann. Münden! Wieder stundenlange Autobahn,wo ich immerhin so lange es noch hell war mein Buch, was wir gerade in der Schule lesen, lesen konnte. Es ist 'Tschick' von Herrndorf oder so. Kann ich nur sehr empfehlen! :D Naja, in Hann. Münden angekommen war es natürlich stockduster, Automat 2 am Weserstein haben wir auch nicht gefunden.. als wir dann zu A1 gelaufen sind, dachten wir, dass dieser vielleicht auch im Winterschlaf sein könnte, war er aber nicht! o: Hmm. Alles bestens, nur die AW-Nummer habe ich vergessen. :oops: Danach dann ohne Autobahn weiter die Weser hoch. Nächstes Ziel: Trendelburg. Auch hier war alles bestens um 20 Uhr & da saß so eine mega süße Katze auf der Mauer neben dem Präger & ließ sich von jedem streicheln & so & efsfjlvf, die war so Zucker! *-* Naja, Nebensache. :D
Dann sind die restlichen 120km nach Hause - auch ohne Autobahn - & so gegen 22 Uhr angekommen! :)
& morgen (also heute) geht's dann an meine Tauschliste & Suchliste & bla bla bla. :)

Liebe Grüße & eine gute Nacht. -
mcMartin. :)
Benutzeravatar
mcMartin.
Supporter
Supporter
 
Themenstarter
Beiträge: 444
Bilder: 369
Registriert: 02.12.2012, 18:05
Mitglied Nr.: 1055
Wohnort: Barsinghausen
Geschlecht: Männlich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 4500

Re: Bayern Winterferien 2014

Beitragvon IncredibleMC » 02.02.2014, 08:26

Klingt für dich nach einer Menge Spaß und für deine Eltern eher nach Streß ;)

Aber super geschrieben und echt unterhaltsam green:

Die Info mit Haus 12 bei Intel ist aber super...
!!! ACHTUNG - NEUE ADRESSE !!!
Suchliste
Tauschliste

Bild
Benutzeravatar
IncredibleMC
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1706
Bilder: 100
Registriert: 03.05.2009, 17:34
Mitglied Nr.: 173
Wohnort: Munderloh
Geschlecht: Keine Angabe
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 0

Re: Bayern Winterferien 2014

Beitragvon potsdamer » 02.02.2014, 11:00

NA,DA HAST DU ABER GLÜCK,DAS DEINE ELTERN DICH BEI DEINEM HOBBY UNTERSTÜTZEN.MEIN MANN MEINTE LETZTES JAHR IM ÖSTERREICHURLAUB "ICH GLAUBE WIR NUR DAHIN WO DIESE AUTOMATEN STEHEN":MACHTEN WIR NICHT ! ICH UND MEIN 11JÄHRIGER SOHN ABER IMMER IN DER HOFFNUNG NEUE AUTOMATEN ZU FINDEN. FÜR DAS KIND IST JEDER AUSFLUG ZU EINER SCHATZSUCHE GEWORDEN.

VIELE GRÜSSE AUS BRANDENBURG
Benutzeravatar
potsdamer
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 98
Bilder: 0
Registriert: 06.07.2012, 13:12
Mitglied Nr.: 910
Wohnort: Luckenwalde
Geschlecht: Weiblich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 338

Re: Bayern Winterferien 2014

Beitragvon sammler-zero » 02.02.2014, 23:10

Kompliment an deine Eltern!!! Da kannst du dich echt glücklich schätzen.

Mein Mann fragt immer erst wieviele Präger angefahren werden und bleibt dann lieber komplett zu Hause. pfeif:

Mein Sohn hat jetzt Geocaching für sich entdeckt, dank der entsprechenden AG (Arbeitsgemeinschaft) in der Schule. Der nächste Urlaub wird dann auch interessant in Bezug auf die Kombinierbarkeit von Prägetouren und Cachen. confused:
Liebe Grüße Katja

AR: Tauschliste sammler-zero AL:
AR: Suchliste AL:
Benutzeravatar
sammler-zero
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 458
Bilder: 902
Registriert: 05.07.2011, 08:17
Mitglied Nr.: 654
Wohnort: Lützen
Geschlecht: Weiblich
Landesflagge:
Germany
Anzahl Prägungen: 0


Zurück zu Prägungen Tourbericht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CC [Bot] und 0 Gäste